Gewohnheiten

Gewohnheiten · 07. Dezember 2020
Mentale Infrastrukturen sind geteilte Denkmuster einer Gesellschaft. Darunter fallen grundlegende Werte, aber auch implizite Regeln und kulturelle Praktiken, geteilte Geschichten usw. Sie sind uns meist nicht bewusst und machen das Leben einfacher. Eine Leben ohne mentale Infrastrukturen wäre das reine Chaos. Leider sind sie auch dann noch sehr stabil, wenn sie längst dysfunktional geworden sind. Dann hindern sie uns daran, Alternativen zu denken und umzusetzen.